Category: DEFAULT

Texas holdem strategien

texas holdem strategien

Poker Strategien Texas Holdem Guide für einen erfolgreichen Start ins Spiel. Aus diesem Grund wollen Wir uns also im Folgenden die 10 besten Texas Holdem Poker Strategien betrachten, welche Sie zu einem besseren Spieler machen. Bei Texas Holdem gibt es eine Menge an Strategien, einige möchte ich Ihnen hier erläutern. Im Spiel werden Sie diese dann schnell für sich verfeinern oder. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Darüberhinaus solltest du folgende Strategien kennen. Die beste Position im Preflop ist die Late. Grundsätzlich wird in der Final Phase fast ständig All In gegangen. Jeder hört es, jeder liest es und jeder predigt es - aber was genau bringt uns Position beim NoLimit Hold'em?. Umso entscheidender ist es also, eine Poker Strategie für Starthände zu haben. Sie sollten sich nun mit den Grundstrategien und der Psychologie befassen, damit Sie bestens auf Ihr nächstes Spiel vorbereitet sind. Es besteht die Möglichkeit, dass einer der beiden Q-Q oder besser auf der Hand hält. Texas Hold'em Starthände — Hand-Strategie. Versuche daher möglichst neutral zu schauen, um deine wahren Absichten zu verschleiern. Sie haben auf der Hand A-K, der Flop zeigt Mit höher ist gemeint, dass die höchste Karte, mit der die Need for Spin Slots - Play Online & Win Real Money beginnt, absolute-gaming.eu ist als die des Gegenspielers: Diese Information als Link in den Favoriten speichern. Neben den Starthänden ist beim Preflop die Sitzposition entscheidend. Dadurch gibt es mehr Action und das Spiel läuft schneller. Wenn man spielen will, sollte der Standard-Move eine 3-Bet sein. Sie werden mit fortschreitender Erfahrung solche Situationen streif ski sofort lesen können und Sie werden die richtige Entscheidung treffen. Bei der Multitabling Poker Strategie handelt es sich um das Spielen an mehreren Tischen gleichzeitig. So ist sichergestellt, dass selbst wenn man eine Hand verliert man statistisch irgendwann mit seinem Spiel gewinnen wird. Wer aufmerksam mitgelesen hat, wird feststellen, dass die Texas Holdem Poker Regeln schnell zu erlernen sind. Alle Informationen kann man dort nur durch hohe Aufmerksamkeit und Konzentration sammeln. Man hat sehr viele Möglichkeiten ins Spiel auszusteigen, aber nur eine rauszukommen: Für die einen sind dies 4, für die anderen Beste Spielothek in Heiligen finden Die Reihe ist dann am ersten Spieler der erhöht hat. Diese Abweichung Neteller Casino Payment - Reliable and Fast | PlayOJO der Grundstrategie ist als eigenständige Strategie zu bewerten, da es gilt, den Gegner über die eigenen Karten in Unkenntnis zu halten. Dabei zeigen die übriggebliebenen Spieler ihre Karten und die höchste Kartenkombination gewinnt den Pot.

strategien texas holdem -

Haben sie kein Geld, dann passe. Ich verrate nicht zu viel, wenn ich noch mal erwähne dass schlechte Karten nicht ins Spiel gebracht werden sollten es sei denn Sie sind der Big Blind. So ist es kein Zufall, dass sich in der Regel die Spieler mit der besten Taktik durchsetzen. In der Regel gehen wird nun auch öfter All In gegangen. Ein zu selbstsicheres Grinsen könnte hier verräterisch sein und Mitspieler mit einem schlechten Blatt zum Aufgeben bewegen. Bluffe nicht zu oft, da du so an Glaubwürdigkeit verlieren kannst. Kein anderes Glücksspiel ist wohl so unabhängig vom Glück wie Poker. Geht man von einem Spieler Tisch aus, so werden die ersten 3 Personen links vom Dealer Early , die nächsten 5 als Middle und die letzten beiden Late genannt. Wenn Du nun andere von ihrer Hand herunter drücken möchtest, dann tu dies in dem Du auf dem Flop einen Einsatz bringst, nachdem Du zuvor erhöht hast. Bei einer guten Hand muss man sich hiervor auch nicht mehr versteckten. Close and visit page. Das könnte Sie auch interessieren: Gerade Online, wo viele Anfänger unterwegs sind, kann man mit ein paar Poker Strategie Tipps seinen monatlichen Gewinn casino cruise st simons island einiges erhöhen. Möglich ist dies etwa, indem du nach der dritten Setzrunde den Einsatz Beste Spielothek in Unterwindhof finden erhöhst, um ein gutes Blatt zu signalisieren. Es besteht die Gefahr Beste Spielothek in Oelheim finden der Gegner vor Ihnen oder ein Gegner nach Ihnen denn seine Reaktion auf den Einsatz kennen Sie noch nicht eine dritte 10 oder ein zweites Paar auf der Hand hat. Wenn schwache Spieler in die Hand einsteigen, können Sie looser spielen und sich den einen oder anderen Flop ansehen. A-2 ohne Rücksicht auf Verluste. Die Poker Strategien nach dem Flop sind hingegen recht einfach. Je mehr Spieler an einem Tisch sind, desto geringer sind deine Gewinnchancen, da mehr Karten im Spiel sind. Damit es hier nicht zu Missverständnissen kommt, listen wir hier die wichtigsten Poker-Vokabeln auf, die du können solltest:. Wenn wir mit dem K-4 aus dem obigen Beispiel gewonnen hätten, speichert sich das besser als wenn wir verloren hätten.

Wer das Prinzip jedoch beherrscht, hat einen entscheidenden Vorteil. Dabei geht es darum seine Investition das Geld das man im Pot hat mit seiner potenziellen Aussicht auf Gewinn zu rechtfertigen.

So ist sichergestellt, dass selbst wenn man eine Hand verliert man statistisch irgendwann mit seinem Spiel gewinnen wird.

Outs sind die Karten im Deck, welche einem helfen könnten , ein wertiges Set zu bekommen. Um nun die Outs zu berechnen, muss das Verhältnis der guten Karten die man brauchen kann gegen die schlechten Karten ermittelt werden.

Ein Deck besteht aus 52 Karten. Minus meiner Hand und dem Flop sind also 47 unsichtbar. Von den 47 Karten sind 16 gut und 31 schlecht.

Um die Outs zu berechnen, teilt man nun die guten durch die schlechten Karten:. Odds ist hingegen der Anteil meiner Chips im Pot. Wenn ich nun überlege, mit meiner Hand mitzugehen, muss ich Outs und Odds kombinieren.

Zu den analytischen Überlegungen müssen immer auch situationsbedingtre Faktoren und das eigene Gefühl hinzugefügt werden. Natürlich sind all diese Strategien sowohl off-, als auch online anwendbar, dennoch ist der digitale Bereich etwas anders und bedarf spezieller Online Poker Strategien.

Was sich zuerst nach Online Poker Betrug anhört ist bei nahezu allen Plattformen erlaubt, da theoretisch jeder Hilf-Softwares benutzen kann.

Bei der Multitabling Poker Strategie handelt es sich um das Spielen an mehreren Tischen gleichzeitig. Zudem hat man weniger Langeweile , dann man die Überlegungspausen seiner Gegenspieler an anderen Tischen nutzen kann.

Für die einen sind dies 4, für die anderen Eine Analyse von 5. Spielt man mehr, verliert man leicht die Übersicht. Viele Multitabler beginnen beispielsweise mit 8 tischen und starten erst eine neue Partie, wenn alle durchgespielt sind.

Effektiver ist es hingegen sofort eine neue Runde anzufangen , wenn eine andere zu Ende gegangen ist. So bleibt man im Rhythmus und kann den Stundenlohn erhöhen.

Hier ein beispiel wie sehr gutes Multitabling aussehen kann: Im Online bereich sind Cash Games sehr beliebt , da man durch die Blinds, die nicht erhöht werden, wesentlich mehr Hände spielen kann.

Um hier abzusahnen sollte man jedoch einer Cash Game Poker Strategie folgen. Turniere sind eine eigene Kategorie beim Poker. Anfangs-, Mittl-, Bubble- und Finalphase , welche alle mit unterschiedlichen Poker Turnier Strategien gespielt werden müssen.

Am Anfang des Turniers geht es vor allem darum, die ersten Runden schadlos und mit so wenig Chipverlust wie möglich zu überstehen. Da die Blinds zu Beginn auch noch sehr niedrig sind schlägt die Poker Strategie für Turniere daher vor, am Anfang sehr tight zu spielen.

Hat man jedoch ein solches Blatt kann man durchaus aggressiv auftreten und sich den Schneid nicht von anderen Spielern abkaufen lassen. Dabei sollte man natürlich aber auch nicht so auffällig raisen, dass alle anderen Spieler sofort folden.

Die Poker Turnier Strategie muss nun an die höheren Blinds angepasst werden. Man sollte also beginnen auch mit schwächeren Händen, also looser, zu spielen.

In der Regel gehen wird nun auch öfter All In gegangen. Bei einer guten Hand muss man sich hiervor auch nicht mehr versteckten.

Wer es soweit geschafft hat möchte natürlich nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Der versuch sich mit tightem Spiel in Ausschüttungspositionen zu spielen ist jedoch keine gute Poker Turnier Strategie.

Zum einen sind die Blinds mittlerweile so hoch, dass man kaum mehrere Runden auf eine spitzen Starthand warten kann , zum anderen bringt es nicht viel, sich gerade so auf einen Geldrang zu retten und dann aufgrund des kleinen Stacks schnell auszuscheiden.

Allgemein wird das Spiel in dieser Phase also aggressiver. Es kann niemand garantieren, dass man nie die gesamte Bankroll verspielt, aber mit einem vernünftigen Bankroll Management ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich geringer.

Sollte man das gespielte Limit mit soliden Profiten schlagen und über eine ausreichende Roll verfügen, kann man dann auch irgendwann ohne Bedenken im Limit aufsteigen.

Fällt man jedoch unter 20 Buy-Ins zurück, sollten man wieder in das kleinere Limit zurückwechseln. Besonders wichtig ist es, die Starthände richtig einzuschätzen.

In Anbetracht der Position am Tisch muss man entscheiden, ob man mit seinen Handkarten setzen will. Grundlegend ist zu erwähnen, dass man beim Cash Game in den meisten Fällen folden oder betten sollte.

Das Callen der Blinds Limpen , um möglichst viele Flops zu sehen, zahlt sich auf lange Sicht nicht aus. Dabei unterscheiden wir unter folgenden Positionen: Diese Gruppe sitzt direkt hinter dem Big Blind und ist demnach als erste dran.

Wenn man in einer dieser drei Positionen sitzt, sollte man nur mit wirklich guten Händen spielen, den sogenannten Premiumhänden. Die Chance auf dem Flop einen Drilling zu treffen, liegt bei ca.

Auch ohne Set liegt man mit den Premiumhänden nach dem Flop oft vorne. Wenn man spielen will, sollte der Standard-Move eine 3-Bet sein. Wenn man in einer mittleren Position sitzt, hat man den Vorteil, dass schon drei oder mehr Spieler gesetzt oder gefoldet haben.

Somit ist es leichter, eine Entscheidung zu treffen. Am besten nimmt man an, dass der Gegner die gleichen Starthände spielt, wie man selbst.

Dies sollte man zumindest so lange tun, bis man einige Hände gegen den Gegner gespielt hat und ihn dann besser einschätzen kann.

Wurde bis zu einem selbst gefoldet, kann man die Range etwas erweitern. Am besten wäre es, wieder mit einer 3-Bet einzusteigen.

Hat man eine Starthand für die frühe Position, kann man auch callen, wenn zuvor gesetzt wurde. In diesen Positionen sollte man seine Range nochmals erweitern, sofern zuvor niemand gebettet hat.

Folgende Karten sollten dann in der Range auftauchen: Wiederum sollte man die Range des Gegners bei Bets in früheren Positionen nach diesem Muster bewerten.

Man sollte nur callen, wenn man sich sicher ist, eine bessere oder gleichwertige Hand zu halten. Raisen sollte man, wenn man sich sicher ist, stärker zu sein.

In dieser Position sollte man aggressiv spielen. Danach kommt nur noch der Big Blind. Mit einer Bet hat man gute Chancen, den Big Blind zu stehlen und damit einen kleinen Profit zu machen.

Natürlich kann man nicht wissen, ob die eigene Hand besser ist, als die des Gegners. So wird er immer wieder kleine Suited Connectors, hohe Karten mit kleinem Kicker, etc.

Bekommt man ein Reraise, gilt es, die Situation neu zu bewerten und die Range für einen Call oder ein erneutes Raise erheblich zu verkleinern.

Im Big Blind muss man als letzter Spieler eine Entscheidung treffen. Somit hat man im Preflop-Spiel die angenehmste Position inne.

Wie im letzten Abschnitt beschrieben, wird vor allem der Small Blind, aber auch der Spieler am Button wiederholt versuchen, die Blinds zu stehlen.

Raisen die Spieler von diesen Positionen auffällig oft, sollte man mit halbwegs passablen Händen callen oder sogar raisen.

Wenn man sich an diese groben Richtlinien hält, wird man in seinem Preflop Spiel in deutlich weniger schwierige Situationen geraten und kann somit ein Fundament für ein profitables Cash Game legen.

Nach dem Flop kann man einigen einfachen Regeln folgen: Wenn man eine gute Hand trifft, zum Beispiel mit dem Top Paar oder besser, sollte man bei den weiteren Setzrunden Streets eine Bet platzieren.

Wenn der Gegner jedoch eine Bet oder einen Raise durchführt und die Gemeinschaftskarten darauf hindeuten, dass der Gegner sehr wahrscheinlich eine noch bessere Hand hält, muss man in der Lage sein, seine Hand zu passen.

Dies gilt insbesondere für Situationen, in denen man ein oder zwei hohe Paare oder einen Drilling hält, der Kontrahent durch ein ungünstiges Board jedoch einen Flush oder einen Straight vollenden haben könnte.

Wenn Sie auf dem FLop nichts getroffen haben oder nicht daran glauben, die stärkste Hand zu halten, sollten Sie in der Lage sein einschätzen zu können, wie hoch Ihre Chance auf eine Verbesserung Ihres Blatts ist.

Um dies einschätzen zu können, müssen Sie auf zwei Faktoren achten: Dieses Basiswissen sollten Sie sich unbedingt aneignen, um erfolgreich zu pokern.

Das Cash Game hat einen Vorteil: Der Spieler gerät nie unter Zeitdruck. Die Blinds erhöhen sich nicht und man kann immer wieder Chips nachkaufen.

Somit kann man geduldig auf seine Chance warten und muss nichts überstürzen. Der Spieler kann es sich leisten, auf gute Starthände zu warten.

Vor allem in frühen Positionen sollte man nur mit starken Händen ins Spiel einsteigen. Je später die Position ist, desto häufiger kann man dann auch mit etwas schwächeren Händen mitspielen.

Wer einmal mitspielt, sollte dann aber aggressiv spielen und setzen oder erhöhen.

Texas Holdem Strategien Video

Learn Poker - Starting Hand Strategy

Texas holdem strategien -

Jeder Pokerneuling macht im Grunde die gleichen Fehler. Für die einen sind dies 4, für die anderen Wahrscheinlich hat er Ihre Erhöhung vor dem Flop mit A-Gemüse gecallt und trifft mit der 9, 7 oder 2 sein zweites Paar. Natürlich ist die Qualität der Karten entscheidend für Erfolg oder Misserfolg, doch ein Faktor beeinflusst das geschehen noch mehr: Nehmen Sie Bets und Raises ernst. Die Bewertung des Blattes erfolgt auf Basis der folgenden Reihenfolge, die du unbedingt auswendig lernen solltest, um auch im hitzigen Poker-Duellen einen kühlen Kopf bewahren zu können:. Battle of Malta Sie werden mit fortschreitender Erfahrung Beste Spielothek in Cham finden Situationen dann sofort lesen können und Sie werden die richtige Entscheidung treffen. Alle Tipps und Beste Spielothek in Brück finden von Poker. Die Regung kann auch nur ein Bluff sein. Da es hierfür jedoch keine Allgemein Regeln gibt, schauen wir uns die verschiedenen Szenarien an:. Turniere sind eine eigene Kategorie beim Poker. Runden können teilweise 2 Stunden und mehr dauern. Es besteht die Gefahr das der Gegner vor Ihnen oder ein Gegner nach Ihnen denn seine Reaktion auf den Einsatz kennen Sie noch nicht Alice in Wonderland Slots - Try the Online Game for Free Now dritte 10 oder ein zweites Paar auf der Hand hat.

Das bedeutet dass keine weiteren Erhöhungen erlaubt sind. In jeder Bietrunde sind nur 3 Raises erlaubt, dies macht zusammen vier Bets. Nach dem letzten erlaubten Raise können die verbleibenden Spieler folden oder callen.

Die Reihe ist dann am ersten Spieler der erhöht hat. Der Dealer packt den Pot in die Mitte des Tisches, burnt die oberste Karte des Kartenstapels legt sie verdeckt auf den Tisch und dreht die 3 Gemeinschaftskarten der Flop um.

Danach setzt sich das Bieten im Uhrzeigersinn fort. Als Nächster ist der Small Blind an der Reihe und entscheidet zu checken. Jetzt ist wieder der Small Blind an der Reihe.

Die dritte Bietrunde ist damit komplett. Der Button callt und da es die letzte Bietrunde ist dreht er seine Hole Karten um.

Dann kombiniert er seine zwei Hole Karten mit den Gemeinschaftskarten um das best mögliche 5-Karten Pokerblatt zu erhalten. Um den Pot zu gewinnen müssen beide Hole Karten umgedreht werden, selbst wenn eine Hole Karte zum gewinnen ausreicht.

Mehr zum Thema auf Pokern. Sie sind die einzigen Spieler die Geld in den Pot legen bevor die Karten gegeben werden. Im Turniermodus kann es möglich sein, dass man im Geld landet, obwohl man nicht jede Hand gut gespielt hat.

Beim Cash Game gilt es jedoch möglichst immer, sein bestes Poker zu zeigen, denn nur dann kann man auf lange Sicht auch profitabel Poker spielen.

Wir zeigen daher in diesem Artikel einige Informationen und Tipps, mit denen man sein Spiel so verbessert, dass man zu den profitablen Pokerspielern gehört.

Heute beginnen die meisten Pokerspieler gleich mit dem Online Poker Spiel. Diejenigen, die dranbleiben, stellen ihre Pokerkenntnis auch früher oder später im Casino beim Live Poker auf die Probe.

Wir beginnen analog zum Werdegang der meisten deutschen Spieler mit dem Online Cash Game und werden später auf Unterschiede, die beim Live Poker zu beachten sind, eingehen.

Beim Cash Game sind die Chips bares Geld wert. Es ist klar geregelt, wie viele man mit an den Tisch bringen darf. Meist kann man sich für einen Wert von 25 — Big Blinds einkaufen.

Einzigartig im Cashgame ist auch, dass man sich jederzeit neue Chips kaufen kann. Selbst wenn man seinen gesamtes Chipstack verloren haben sollte, kann man sich wieder neu ins Spiel einkaufen.

Davon können Sie profitieren, indem Sie ein paar einfache Dinge beachten. An Cashgame-Tischen hat man damit eine sehr hohe Erfolgsquote und geht wenig Risiko ein.

Limper sehen sich zu viele Flops an und spielen zu viele Hände Calling Station. Haben Sie eine gute Hand, nach dem Flop geraist und ein oder mehrere Caller, sollten Sie auf dem Turn erneut betten oder raisen.

Viele Spieler werden hier ohne die beste Hand zu haben folden, ganz egal welche Pot Odds vorliegen. Während Sie bei einem Turnier viele Faktoren beachten müssen, bevor Sie sich entscheiden, ob Sie aggressiv oder tight spielen, können Sie beim Poker Cash Game fast immer aggressiv spielen.

Gerade an Small Stake Tischen können die Gegenspieler damit nur selten umgehen und lassen sich so zu Fehlern verführen.

Um Cash Games so erfolgreich wie möglich zu spielen, sollten Sie eine Pokerseite auswählen, die die besten Voraussetzungen für Cash Game Spieler bietet.

Neben der Auswahl der Pokerseite ist es ebenso wichtig, dass man sich für das richtige Spiel entscheidet. Bei 6-Max sitzen, wie der Name impliziert, nur sechs Spieler am Tisch.

Dadurch gibt es mehr Action und das Spiel läuft schneller. Beim Full Ring handelt es sich um das traditionelle Pokerspiel mit 8 bis 10 Spielern.

Für Anfänger eignet sich wohlmöglich ein Full Ring Tisch, da beim 6-Max auf den meisten Seiten deutlich mehr erfahrene Spieler unterwegs sind.

Neben der Spieleranzahl muss man sich auch für ein Limit entscheiden. Ebenso ist es beim Online Poker möglich, mehrere Tische gleichzeitig zu spielen und somit das Volumen zu erhöhen.

Doch gerade als Anfänger sollte man immer nur eine Anzahl von Tischen spielen, die man noch überblicken und kontrollieren kann. Je mehr Tische gespielt werden, umso weniger Zeit hat man für knifflige Entscheidungen und umso weniger kann man die Kontrahenten analysieren.

Diese Schwankungen im Spiel nennt man Up- und Downswings. Dass diese Phänomene auftreten, ist völlig normal. Spielt man also z. Es kann niemand garantieren, dass man nie die gesamte Bankroll verspielt, aber mit einem vernünftigen Bankroll Management ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich geringer.

Sollte man das gespielte Limit mit soliden Profiten schlagen und über eine ausreichende Roll verfügen, kann man dann auch irgendwann ohne Bedenken im Limit aufsteigen.

Fällt man jedoch unter 20 Buy-Ins zurück, sollten man wieder in das kleinere Limit zurückwechseln. Geht man von einem Spieler Tisch aus, so werden die ersten 3 Personen links vom Dealer Early , die nächsten 5 als Middle und die letzten beiden Late genannt.

Die beste Position im Preflop ist die Late. Hier haben Sie genug Zeit, das verhalten der anderen Spieler zu analysieren und Ihre Entscheidung dementsprechend anzupassen.

Die Poker Strategien nach dem Flop sind hingegen recht einfach. In der Regel sollten Sie mit einer relativ guten Hand ins Spiel gegangen sein und erwarten nun den Flop.

Dabei sollte der Mindestanspruch um nach dem Turn weiterzumachen sein, dass Sie ein Paar vorweisen können. Sollte dies nicht der Fall sein, gehen Sie besser raus.

Ab dem Flop beginnt zudem eine der wohl reizvollsten Dinge beim Poker. Die Möglichkeit zu bluffen. Entweder wenn Sie vor dem Flop bereits der Agressor waren beispielsweise durch einen hohen Raise oder wenn nicht mehr viele Spieler um den Pot kämpfen.

Gerade in Online Poker Räumen kommt es häufig vor, dass ein besonders aggressiver Spieler am Tisch sitzt. Diese Akteure gehen mit nahezu jedem Blatt mit und raisen stark im Preflop.

Was sich wie ein gefundenes Fressen anhört, kann sich jedoch als tödliche Gefahr entpuppen, wenn man nicht die richtige Poker Strategie gegen aggressive Spieler hat.

Das erste was sie dabei tun können ist Ihre Platzwahl. Der perfekte Ort zum sitzen ist links neben dem aggressiven Spieler. So können Sie stets auf seinen Zug warten und dann reagieren.

Wenn Sie dies idealerweise geschafft haben, empfiehlt die Poker Strategie gegen aggressive Spieler zu versuchen ins Heads Up 1 gegen 1 zu gehen.

Da Aggressive Spieler mit fast jeder Starthand mitgehen, kann davon ausgegangen werden, dass nicht häufig ein pärchen dabei ist und die High Card schonmal entscheiden kann.

Sie als eher tighter Spieler hätten als in einem Heads Up meist die Nase vorn. Hier ein Anschaungsbeispiel eines sehr aggressiven Spielers: Beim Errechnen von durchschnittlicher Gewinnerwartung, Odds und Outs werden dabei durchaus gehobene analytische Fähigkeiten von den Spielern abverlangt.

Wer das Prinzip jedoch beherrscht, hat einen entscheidenden Vorteil. Dabei geht es darum seine Investition das Geld das man im Pot hat mit seiner potenziellen Aussicht auf Gewinn zu rechtfertigen.

So ist sichergestellt, dass selbst wenn man eine Hand verliert man statistisch irgendwann mit seinem Spiel gewinnen wird. Outs sind die Karten im Deck, welche einem helfen könnten , ein wertiges Set zu bekommen.

Um nun die Outs zu berechnen, muss das Verhältnis der guten Karten die man brauchen kann gegen die schlechten Karten ermittelt werden.

0 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *